Was wir wollen

© foto: a.gewohn - soest 2019

Nachhaltigkeit in Soest

„ …, dass es im Prozess der Nachhaltigkeit engagierte BürgermeisterInnen und eine unterstützende Verwaltung brauche. Auch sei es wichtig, die Bürgerschaft und die Zivilgesellschaft einzubinden und den Themenkomplex strategisch zu entwickeln. Dafür brauche es Koordinierung und Planung, wofür wiederum einfachere Strukturen und Förderprogramme sowie eine bessere Ausstattung mit (Personal)Ressourcen nötig seien."

Zitat Dr. Kubendorff, Landrat a.D., Nachhaltigkeitsbotschafter der LAG21 und Gründungsunterstützer des Nachhaltigkeitsnetzwerkes Soest

Definition

Bei der Nachhaltigkeitsnetzsitzung am 20.11.19 einigten sich die Akteure auf folgende Definition des Begriffes "Nachhaltigkeit":

Definition „Nachhaltigkeitsbegriff“ des Netzwerkes

1. Die 17 Nachhaltigkeitsziele der UN 2030 (SDG´s) der Agenda 21 für Deutschland werden anerkannt und übernommen.

2. Das Nachhaltigkeitsnetz ruft die Soester Bürger*innen, Einrichtungen, Institutionen, Unternehmen und die Verwaltungen auf die 17 Nachhaltigkeitsziele entsprechend in ihren Aktionsfeldern umzusetzen. Der Handlungsbezug der 17 Ziele ist zu sich selbst herzustellen und umzusetzen.

3. Das Nachhaltigkeitsnetz Soest entwickelt Angebote, Aktionen, Vorträge, um Handlungskompetenz für die Umsetzung der 17 Nachhaltigkeitsziele zu erwerben und anzuwenden.

Grundlagen

Beim Netzwerktreffen am 08.05.2019 vereinbarten die Netzwerkakteure für ihre Arbeit und das Wirken des Netzwerkes folgende Grundlagen:

Alle Akteure können sich darauf einigen, dass Grundlage des gemeinsamen Handelns die 17 Nachhaltigkeitsziele (17 Development Goals) der Agenda 2030 der Vereinten Nationen sind. Insbesondere beim Schutz des Klimas wird höchste Handlungsdringlichkeit erkannt.

Das Nachhaltigkeitsnetzwerk Soest agiert überparteilich, handelt freier als politische Gremien und zielt dabei auf einen nachhaltigen Lebensstil für alle Bürger in Soest. Über die eigenen Angebote, Aktionen und Veranstaltungen jeder Gruppe innerhalb des Netzwerkes hinaus streben die Teilnehmer gemeinsame Aktionen an und unterstützen sich gegenseitig. Dadurch gewinnen sie neue Erfahrungen mit ganz neuen Perspektiven, entwickeln neue Handlungsansätze und Ideen für die Gestaltung unseres jetzigen und zukünftigen nachhaltigen gesellschaftlichen Lebens in Soest für alle Bürger*innen.

Planung gemeinsamer Netzwerkaktionen

Die Akteure planen untereinaner und mit dem gesamten Netzwerk bei den Treffen konkrete Aktionen. Diskutiert werden Themen wie: „Nachhaltigkeitstage: das Gute Leben in Soest„ und „Bördetag 2020: Klimaschutz und nachhaltiger Lebensstil„. Ebenso kann das Netzwerk konkrete Klima-, Natur-und Umweltschutz-Themen in den Ausschüssen anregen: Flächenentsiegelung, Flächenversiegelungsausgleich, zusätzliche Baumpflanzungen in der Innenstadt, Erhalt von Grünflächen z.B. im Rosengarten, etc.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren